Laden

3PHASE Lingua Group beginnt Spanischtraining mit den Fussballspielern von Atletico Baleares

3PHASE Lingua Group hat die Ehre, den vier neuen deutschsprachigen Spielern des mallorquinischen Fussballclubs CD Atlético Baleares, die spanische Sprache beibringen zu dürfen.

Der Club Deportivo Atlético Baleares wurde im Jahre 1920 gegründet und in seiner knapp 95 Jahre andauernden Vereinsgeschichte spielten die Mallorquiner größtenteils in der Tercera División, die zunächst die dritthöchste, dann vierthöchste spanische Liga war. Der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte war der zweimalige Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse, die Segunda División, in der sie insgesamt vier Jahre spielten.

Die Rückkehr in den Profifußball gelang nach acht Jahren Pause, doch erneut hielt sich der Club nur für zwei Spielzeiten in der Segunda División. Danach spielte der Verein nur noch dritt- und viertklassig. 2005 wurde Atlético Baleares sogar in die fünfte Liga zurückgeworfen, stieg jedoch im Folgejahr wieder auf. In der Saison 2007/08 wurde die Mannschaft Meister der Tercera Division, Gruppe 11 und stieg in die Segunda Division B auf. Dort konnte sie sich zunächst nur ein Jahr halten, jedoch gelang 2010 der direkte Wiederaufstieg.

Heutzutage ist der mallorquinische Fußballverein Atlético Baleares fest in deutscher Hand. Seit inzwischen zwei Jahren ist der Berliner Unternehmer Ingo Volckmann der Präsident des Vereins. Der Trainer, der Torwarttrainer und insgesamt sechs Spieler kommen aus Deutschland und aus Österreich. Der Klub des deutschen Unternehmers Ingo Volckmann hat so manches vor - mit europäischen Spielern und deutschem Gewusst-wie.

Der spanische Verein verpflichtete den ehemaligen Nationalspieler und Europameister Christian Ziege Ende November 2015 als neuen Cheftrainer und ab Sommer 2016 sind die ehemaligen Stuttgarter Kickers Enzo Marchese und Carl Klaus ebenso mit dabei.

Carl Klaus begann das Fußballspielen in der Jugend beim MTV Stuttgart und von 2013 bis 2015 gehörte er zum Kader der Wolfsburger U23. Zur Saison 2015/2016 wechselte er zu den Stuttgarter Kickers in die dritte Liga. Nachdem er mit den Kickers abgestiegen war, wechselte er ebenso wie der frühere Nationalspieler Malik Fathi, zum spanischen Drittligisten Atlético Baleares. Nun setzen sie ihre Karriere in der spanischen Liga fort, dort spielen sie jetzt gemeinsam für den Drittligisten Atlético Baleares aus Palma de Mallorca. Der ehemalige Bundesligaprofi von Mainz 05 spielt seit anderthalb Jahren auf Mallorca und verlängerte vor Kurzem seinen Vertrag bis 2017.

Vincenzo Marchese hingegen, spielte in seiner Jugend für die SpVgg Weil im Schönbuch und den VfL Sindelfingen. Im Jahre 2006 wechselte er dann zu den Stuttgarter Kickers, wo er bereits nach zwei Jahren den Sprung in die zweite Mannschaft des Vereins schaffte. Zu Beginn der Saison 2006/07 wechselte er zum SSV Ulm 1846 in die Oberliga Baden-Württemberg. Nachdem die Stuttgarter Kickers 2009 in die Regionalliga abgestiegen waren, kehrte Marchese nach drei Saisons beim SSV Ulm 1846 wieder zu den Stuttgarter Kickers zurück. Nach dem Abstieg in die Regionalliga, wechselte er ebenfalls zum Atlético Baleares.

Marcel Ndjeng wiederum, begann 1988 seine Laufbahn bei Fortuna Bonn und wechselte 1995 in den Nachwuchs des Bonner SC. Im Jahr 1996 verließ er diesen in Richtung 1. FC Köln, bevor es ihn 2004 zu Fortuna Düsseldorf zog und anschließend zum SC Paderborn. Für die Paderborner bestritt er in der 2. Bundesliga alle 34 Partien und erzielte dabei neun Tore.
Zur Saison 2006/07 wechselte er in die 1. Bundesliga zu Arminia Bielefeld. Bei der Arminia war er jedoch kein Stammspieler. Da er in der Mannschaft keine Möglichkeiten sah, entschied sich Ndjeng zu Borussia Mönchengladbach zu wechseln. Dort erhielt er einen Dreijahresvertrag, gültig bis Juni 2010. Nach der Saison 2007/08 wurde er von Fachblatt kicker zum besten Zweitliga-Spieler der Saison gewählt. Ab Anfang Januar 2009 gehörte Ndjeng nicht mehr zum Profikader der Borussia; man legte ihm nahe, sich einen neuen Verein zu suchen.
Er spielte bei einem Testspiel beim Hamburger SV gegen TSG 1899 Hoffenheim mit und ab der Saison 2009/10 spielte er schließlich für den FC Augsburg. Im Sommer 2012 unterschrieb er beim Hertha BSC einen Zweijahresvertrag und folgte seinem Trainer aus Paderborner, Mönchengladbacher und Augsburger Zeiten Jos Luhukay nach Berlin. Zur Saison 2015/16 kehrte Ndjeng zum SC Paderborn zurück. Sein Weitschuss-Tor in einem Freundschaftsspiel gegen die Bolton Wanderers während der Saisonvorbereitung wurde im Juli 2015 zum Tor des Monats gewählt. Nach einem Jahr verließ Ndjeng Paderborn und wechselte in die dritte spanische Liga zu Atlético Baleares. Im Mai 2008 wurde Marcel Ndjeng erstmals in die kamerunische Nationalmannschaft berufen. Er bestritt seitdem fünf Länderspiele ohne Torerfolg.

Der aus Tirol stammende Simon Zangerl dementgegen, begann seine Fußballkarriere in seinem Heimatland Österreich beim SV Landeck und spielte daraufhin für BNZ Tirol. Ab der Saison 2008/09 war er für die Amateurmannschaft des FC Wacker Innsbruck aktiv. Im der Saison 2011/12 wurde er mit 23 Toren Torschützenkönig und mit dem Verein Meister. Zur Saison 2014/15 wechselte er wieder zum FC Wacker Innsbruck in die Erste Liga und nach einer Saison zurück zur WSG Wattens. Genau wie die oben genannten Profispieler wechselte er letzten Endes nach Mallorca und spielt seit diesem Sommer für den Atlético Baleares.

3PHASE Lingua Group freut sich darauf, gleich vier weitere wichtige Spitzenportler im Lernen einer Fremdsprache unterstützen zu dürfen, um sich auf diese Weise in Zukunft fehlerfrei auf Spanisch unterhalten zu können.

¡Hasta la próxima!

Ihr 3PHASE Lingua Group Team

3PHASE's picture
ABOUT THE AUTHOR
3PHASE Lingua Group is your exclusive language school in Mallorca offering customised language courses for residents, business people and athletes.